66:76 stand es am Ende in einem Spiel in dem es einige Lichtblicke gab, es letztendlich jedoch nicht gegen eine starke Fellbacher Mannschaft zu einem Sieg reichte. Trotz 17-köpfigem Kader gab es viele Ausfälle und so gingen die Titans mit nur acht Spielern in die Partie.

Obwohl es für vier Titans das erste Ligaspiel für die Herren 2 war, konnte zu Beginn keine Rede von Anlaufschwierigkeiten sein. 11:0 hieß es nach vier Minuten für die Titans und es versprach ein entspannter Abend für die Mannschaft und die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne zu werden. In der Folge antwortete Fellbach jedoch ebenfalls mit eine 0:12 Lauf und so endete das erste Viertel mit einem 16:18 Rückstand aus Sicht der Titans. Auch im zweiten Viertel war es ein Spiel der Läufe und nachdem zuerst Fellbach sich auf 21:28 ein wenig absetzen konnte, attackierten die Titans in der Folge verstärkt den Korb und konnten sich so durch viele Freiwürfe die 33:31 Führung zur Halbzeit zurück erobern.

Von nun an taten sich die Titans jedoch sehr schwer die Lücken in der Zonenverteidigung der Fellbacher zu finden. Die Gegner aus Fellbach spielten hingegen ihre Stärken am Brett konsequent aus und führten vor dem Schlussabschnitt mit 47:50. Bis zur 34 Minute (50:53) blieb das Spiel eng, ehe sich Fellbach in kurzer Zeit entscheidend auf 52:62 absetzen konnte. Zwar kamen die Titans bis gut eine Minute vor Schluss noch einmal auf sechs Punkte heran (65:71), letztendlich musste man jedoch auch der hohen Foulbelastung mit drei ausgefoulten Spielern am Ende Tribut zollen.

Bis zum nächsten Spiel am 16.10. in Tamm/Bietigheim gilt es also den sommerferienbedingten Trainingsrückstand endgültig aufzuholen, die neuen Spieler vollends zu integrieren und die richtigen Schlüsse aus der Auftaktniederlage zu ziehen.

hier die Stats im Überblick

Comments are closed.

Post Navigation