20170122_165516Zum Start in die Rückrunde reiste die Herren2 nach Fellbach zum Spitzenspiel. Es ging um nichts anderes als die alleinige Tabellenführung für eine der beiden Mannschaften.

Die Gastgeber aus Fellbach mit vielen jungen Spielern hatten sich für das Topspiel mit 4 Spielern aus der 1. Regionalliga verstärkt. Aber davon war im ersten Viertel rein gar nichts zu spüren. Die Titans blieben cool wie die Temperaturen in der Halle und dominierten wie so oft das erste Viertel mit 17:6.

Das zweite Viertel war sehr ausgeglichen bis zur 17. Minute. Dann wendete sich das Blatt und Fellbach kam wieder heran, getragen durch Emotionen und vor allem Fouls ziehen gegen die Big Men der Titans. Zur Halbzeit schmolz der Vorsprung auf 3 Punkte beim Stand von 29:26.

Die Halbzeitpause kam genau im richtigen Moment. Die Titans lagen immer noch in Führung und hatten alles selbst in der Hand. Und das Selbstbewusstsein war immer noch da, vielleicht nur eingefroren in der kalten Halle.

3. Viertel – Die Körpersprache der Titans machte es deutlich, hier wollte man den Sieg. Die Aufstellung der Titans wurde etwas kleiner aufgrund der Foulprobleme der Big Men, aber es schadete dem Spiel keineswegs. Alle 5 Spieler boten eine Superleistung in der Verteidigung und hielten den Gegner bei 4 Punkten im dritten Viertel. Es wurden zwar noch immer einfache Punkte verschenkt aber der Vorsprung wieder auf 43:30 ausgebaut.

Im vierten Viertel behielten die Titans die Kontrolle über das Spiel und die Resignation auf Fellbacher Seite wurde immer spürbarer. Es ging jetzt noch um den direkten Vergleich, und hier brauchten die Titans mindestens 11 Punkte Unterschied. Trotz 6! vergebener Freiwürfe in den letzten 30 Sekunden konnte das Spiel mit 59:48 nach Hause gebracht werden.

Am nächsten Wochenende kommt der Tabellenletzte aus Marbach an den Fernsehturm. Unterstütze deine Titans!

Comments are closed.

Post Navigation