Die tus Damen reisten zu ihrem erstem Spiel an diesem Wochenende nur zu 7. an mit dem Hintergedanken sich für das morgige Spitzenspiel gegen Feuerbach zu schonen aber dennoch einen sicheren Sieg nach Hause zu fahren. Doch unverhofft kommt leider oft: Aufgrund einer kränkelnde Yamouna Gatti auf der Bank mussten die Damen das Spiel primär zu sechst bestreiten. So konnte das erste Viertel nur mit 4:7 gewonnen werden. Doch dank taktische Hinweise des Aushilfscouch Nicolai Krohnenwett drehte sich das Blatt. Der Wechsel auf eine Mann-Mann Verteidigung ließ die Gegner einknicken und das Spiel konnte souverän zu Ende gespielt werden.

d1-vs-crailsheim

Comments are closed.

Post Navigation